Lehrgänge – Lehrstoffverteilungsplan

Thye_P1070150Verkehrsradargeräte (VRG):

  • MULTANOVA 6F digital
  • TRAFFIPAX SpeedoPhot digital

 

Zielgruppe:

  • Vollzugsbeamte der Kommunen und der Polizei, die bei den Dienststellen zu Geschwindigkeitsmessungen und/oder zur Auswertung der Messergebnisse eingesetzt werden.
  • Kfz-Sachverständige, die vom Gericht oder von Rechtsanwälten, mit Geschwindigkeitsgutachten beauftragt werden.

 

Lern- bzw. Ausbildungsbeschreibung:

  • Selbständige Inbetriebnahme und Durchführung des Einsatzes der VRG nach den dazu erlassenen Gebrauchsanweisungen und besonderen Bedingungen
  • Zuordnung der gewonnenen Messwerte (Auswertung)

 

Thye_Marketing_036Lehrfächer:

  • Verkehrslehre
  • Fotolehre
  • Praktische Fotoausbildung
  • Verhalten vor Gericht
  • Verhalten gegenüber Beschwerdeführern und bei Aggressionen
  • Lernzielkontrolle

 

Lehrstoff:

Verkehrslehre:

  • Intentionen der Verkehrsüberwachung
  • Hauptunfallursache „überhöhte Geschwindigkeit“
  • Physikalische Einflussgrößen hinsichtlich der Fahrgeschwindigkeit des Anhalteweges, der Kollisionsgeschwindigkeit und anderer Bereiche

 

Fotolehre:

  • Abhängigkeit der Bildqualität von Blende, Verschlusszeit, Scharfeinstellung und  Schärfentiefe
  • Wirkungsweise von Polarisationsfiltern, UV-Filtern und Rotfiltern

 

Praktische Fotoausbildung:

  • Umgang mit der Kamera ROBOT SmartCamera III
  • Konfiguration der Menü-Programme
  • Fotografieren bei verschiedenen Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen
  • Berechnung des Fotofixpunktes

 

Fotoauswertung:

  • Unterscheidungskriterien für den abfliessenden und ankommenden Verkehr, Auswertebereiche, Rechts- u. Linksmessung und Störobjekte
  • Nach der Zulassung der Radarmessgeräte durch die Physikalisch-Technische- Bundesanstalt, Braunschweig und des Geräteherstellers muss auch der Auswerter nachweislich qualifiziert ausgebildet sein.

 

Gerätekunde:

  • Technischer Aufbau und Funktion des VRG einschliesslich Pflege und Wartung
  • Erkennen von Fehlerquellen (Fotoalarm-Arten und deren Vermeidung)
  • Erkennen von Fehlmessungen, Doppel-, Rotations- und Knickstrahlreflektionsmessungen

 

Verkehrsdienstkunde:

  • Vorschriften für die Aufstellung und Anwendung des VRG
  • Zulassungsschein PTB
  • Eichschein
  • Gebrauchsanweisung des Geräteherstellers
  • Aufmerksamer Messbetrieb
  • Verkehrsüberwachungserlasse der einzelnen Bundesländer (z.B. ist in Niedersachsen eine qualifizierte Ausbildung vorgeschrieben (gem.RdErl.d. MW u. MI v. 25.11.1994-21.2-01461/6- Nds.MBl.S. 1555-, gem. RdErl.d. MI u. MW v. 25.2.1998-21.2-01461/66-VORIS 21014000000011); eine gerätetechnische Einweisung durch den Hersteller reicht nicht aus.)
  • Gesetz über Eich- und Messwesen;
  • Eichgültigkeits-VO
  • Gerichtsurteile

 

Praktische Ausbildung:

  • Auswahl und Beurteilung des Verkehrsraumes auf Geeignetheit für eine Radarmessung;
  • Aufbau und Einmessen des VRG, Links- u. Rechtsmessung;
  • Herstellen der Betriebsbereitschaft bei unterschiedlichen Gerätekonfigurationen;
  • Möglichkeit der Geschwindigkeitsmessung in Kurven;
  • Dokumentation von Messstellen;
  • Führen von Messprotokollen und Kontrollblättern.

 

Weitere Themen:

  • Verhalten vor Gericht
  • Verhalten gegenüber Beschwerdeführern und bei Aggressionen

 

Lernzielkontrollen:

  • Mündliche und praktische Überprüfung des vermittelten Lehrstoffs
  • Besprechung der einzelnen Prüfungsleistungen
  • Abschlussgespräch

 

Allgemeine Hinweise:

  • Die praktische Ausbildung wird als Gruppen- und Einzelunterweisung zum Teil im öffentlichen Verkehrsraum bei verschiedenen Lichtverhältnissen durchgeführt.
  • Ort und Zeit des Lehrgangs nach Absprache.
  • Eine Lehrgangsbescheinigung des Geräteherstellers wird ausgehändigt.

 

Download:

Klicken auf den jeweiligen Dateityp zum Download  bzw. zum Ausdrucken.
Sofern bei Ihnen das jeweilige Programm installiert ist, startet dieses Programm automatisch und lädt die Datei.
Selbstverständlich können Sie auch die Unterlagen per POST, FAX oder E-Mail bei uns anfordern.

Lehrplan (WORD)

Lehrplan (PDF)